VECTORING-LISTE - HAT DIE BNETZA DEN BOCK ZUM GÄRTNER GEMACHT?

 

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Eigentlich soll uns die Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche eben jene erleichtern. Doch bevor der Kühlschrank meldet, dass die Milch zuneige geht, muss erst einmal klar sein, ob alle Anforderungen des Datenschutzes erfüllt werden, ob die Breitbandanbindung ausreicht und vielleicht sogar ob die Meldung "Milch alle!" nicht die Schöpfungshöhe des Urheberrechts erreicht. Die Welt ist komplex und im Digitalen hängt halt alles mit allem zusammen. Das nennt man Vernetzung.

So rückt immer mehr die Erkenntnis ins Bewusstsein, dass es keine einfachen Antworten gibt. Beispiel gefällig: Die AfD will anstelle der Haushaltsgebühr für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk eine Zuschauergebühr einführen, die nur noch derjenige zahlt, der wirklich ARD und ZDF sieht oder Deutschlandradio hört. MediaLABcom wollte es genau wissen und bat die AfD um ein Interview. Anscheinend waren wir zu genau.

In einer komplexen Welt gilt es, auf Details zu achten. So scheint dem Gesetzgeber fast zu entgehen, dass sich ARD und ZDF über die Novelle zum Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) der Diskussion um die Einspeiseentgelte für die Verbreitung in Kabelnetzen entledigen könnten. Das dürfte den großen Kabelnetzbetreibern überhaupt nicht schmecken. Kleinste Details entscheiden auch, ob ein Antrag auf Reservierung für Kabelverzweiger von der Vectoring-Stelle der Deutschen Telekom angenommen wird oder nicht – mit fatalen Folgen für den Antragssteller. Beim Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG) scheint der Gesetzgeber vollends eine Bruchlandung hingelegt zu haben, wenn man den Worten des Gastautors und Rechtsanwalts Michael Schmittmann folgt.

Doch zum Glück gibt es auch jene, die dem Teufel auf die Schliche kommen. So einer ist der Ex-Vorsitzende der Monopolkommission, Professor Dr. Daniel Zimmer. Im MediaLABcom-Interview erklärt er das Wesen digitaler Märkte und wo sich der Höllenfürst gerne versteckt hält.

Neuigkeiten vom Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation, dem Bundesverband Lokal TV, Veranstaltungshinweise und Kurzmeldungen runden die Ausgabe ab. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.

Heinz-Peter Labonte, Herausgeber
Marc Hankmann, Redaktionsleiter
Dr. Jörn Krieger, Redakteur

aktuelle Ausgabe anzeigen

 

Unser Infodienst für Sie

MediaLABcom informiert Sie einmal pro Monat über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Kabel-TV, Breitbandnetze, Medienpolitik und Regulierung. Schwerpunkt sind die Geschichten hinter den Geschichten: Sie erfahren bei uns nicht nur, was passiert, sondern auch warum. Dabei betrachten wir insbesondere die Marktposition, Herausforderungen und Perspektiven des Mittelstands. Gleichzeitig wollen wir der Medienbranche mit provokanten Denkanstößen neue Impulse geben.

 
 

Wollen Sie Leser werden?

Hier können Sie sich für unseren Infodienst anmelden:

Der Infodienst MediaLABcom erscheint am letzten Donnerstag jedes Monats und wird kostenfrei per E-Mail verschickt.