AUS DEM TAKT


IFO-EXPERTE ÜBER DIE PROBLEME DER ELEKTRONIKBRANCHE

 

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Wenn Sie sich die Überschriften in dieser Ausgabe durchlesen, kann man tatsächlich den Eindruck gewinnen, wir lebten in düsteren Zeiten. Da ist von einem Dilemma die Rede, aus dem es kaum einen Ausweg gibt, von falschen Versprechungen, Symbolen des Scheiterns und einer abgegrätschten Grundversorgung. Ach du liebe Güte, bevor ich das lese, gehe ich lieber in der Sonne spazieren, mögen Sie vielleicht denken.

Gegen einen Spaziergang ist nichts einzuwenden, nur zu, wir bewegen uns ohnehin alle viel zu wenig. Allerdings bringt es nichts, den Kopf in den Sand zu stecken. Der jüngste Lockdown in Shanghai führte uns noch einmal vor Augen, wie fragil die Lieferketten der globalen Wirtschaft sind. Klaus Wohlrabe von ifo Institut erklärt im Interview die Ursachen für Lieferengpässe bei elektronischen Bauteilen und was dagegen getan werden kann.

Unser Herausgeber Heinz-Peter Labonte entlarvt, warum wir seit fast einem Viertel Jahrhundert beschleunigt werden, ohne dass wir etwas davon bemerken. Fast unbemerkt hat die ARD ihre treuesten Radiohörer ins Abseits gestellt und ihre Kernaufgabe mit Füßen getreten. Und auch die Hersteller von Radioempfängern waren nicht gerade kundenfreundlich unterwegs.

Dass ProSiebenSat.1 nun in bundesweit verbreiteten TV-Programmen regionale Werbung ausstrahlt, ist keine gute Nachricht für privatfinanzierte lokale und regionale Fernsehanbieter. Und auch das EuGH-Urteil zum Speichern in der Cloud könnte neue Vergütungsansprüche der Urheber gegenüber Herstellern von Speichermedien nach sich ziehen.

Und in unserem Podcast geht es anlässlich der vor fünf Jahren begonnenen terrestrischen TV-Verbreitung via DVB-T2 um die Zukunftsfähigkeit des Antennenfernsehens. Kurzmeldungen runden die Ausgabe ab. Auch wenn es nach düsteren Zeiten aussieht, es bleibt Teil unseres journalistischen Selbstverständnisses, den Finger in die Wunde zu legen. Nach Ihrem Spaziergang wünschen wir Ihnen eine angenehme Lektüre.


Heinz-Peter Labonte, Herausgeber
Marc Hankmann, Redaktionsleiter
Dr. Jörn Krieger, Redakteur


aktuelle Ausgabe anzeigen

 

Unser Infodienst für Sie

MediaLABcom informiert Sie einmal pro Monat über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Kabel-TV, Breitbandnetze, Medienpolitik und Regulierung. Schwerpunkt sind die Geschichten hinter den Geschichten: Sie erfahren bei uns nicht nur, was passiert, sondern auch warum. Dabei betrachten wir insbesondere die Marktposition, Herausforderungen und Perspektiven des Mittelstands. Gleichzeitig wollen wir der Medienbranche mit provokanten Denkanstößen neue Impulse geben.

 
 

Wollen Sie Leser werden?

Hier können Sie sich für unseren Infodienst anmelden:

Der Infodienst MediaLABcom erscheint am letzten Donnerstag jedes Monats und wird kostenfrei per E-Mail verschickt.